Artikel

Verrückte Maschinen selbstgemacht - Ferienspiele "Crazy Machines"

Hämmern, bohren, schrauben - mit ganz viel Fantasie waren die Teilnehmer des Workshops "Crazy machines" zu Beginn der Sommferien im Fo(u)r C. - Jugendtreff Nord am Werk, als sie ihre verrückten Maschinen ihren eigenen Vorstellungen entsprechend bauten.

„Als ich acht Jahre alt war, habe ich in der Schule schon Flyer von dem Projekt gesehen. Damals war ich leider zu jung, um teilzunehmen. Deshalb habe ich mich riesig gefreut, dass Crazy machines wieder angeboten wird und mir war sofort klar - diesmal bin ich dabei,“ betont Mattis und präsentiert stolz seine selbst kreierte Maschine.

„Ich hatte auch schon einiges von Crazy machines gehört und war im Vorfeld sehr gespannt. Ich hätte nicht gedacht, dass die Jungen mit soviel Begeisterung bei der Sache sein werden“, bestätigt Kilian Löffler, der aktuell sein freiwilliges diakonisches Jahr im Jugendtreff absolviert und zum ersten Mal als Mitarbeitender dabei war. Nach der Idee des gleichnamigen Computerspiels „Crazy machines“ werden real und in Eigenregie verrückte Maschinen gebaut. Ziel des Spiel ist es, mit Murmeln Kettenreaktionen in Gang zu setzen, um Luftballons zum Platzen und Glöckchen zum Klingen zu bringen oder Kerzen auszupusten. Am Anfang stand zwar noch das Computerspiel im Vordergrund, aber schnell begannen die Teilnehmer ihre selbst entwickelten Ideen auf Papier zu bringen. Anschließend ging es endlich ans Bauen. Dabei konnten sie aus einem großen Pool von Materialien schöpfen.

„Dieser Workshop gehört seit Jahren zum Programm des Fo(u)r C. - Jugendtreff Nord. Die Kinder können hier ihre kreativen, motorischen und handwerklichen Fähigkeiten schulen. Ich bin immer wieder überrascht über die vielen kreativen Ideen und deren Umsetzung", erklärte Jugendtreff-Leiterin Bärbel Meyer zum Abschluss der dreitägigen Ferienspielaktion im Fo(u)r C. - Jugendtreff Nord, einer Einrichtung der Ev. Jugend im Kirchenkreis Vlotho.

 

Foto (von links):

Tristan, Mattis, Bärbel Meyer, Fynn Luca, Kilian Löffler, Eric, Mika, Silas, Nico, Alek, Moritz, Lennart

 

Fotografiert von: Finn Hinzmann

Ein neues Jahr!

Wir begrüßen 2024 und wünschen allen ein gutes, freudiges, gesegnetes Neues Jahr!

"Bei allem was ihr tut, lasst euch von der LIEBE leiten." - Jahreslosung 2024

Vielleicht ist genau das der Ansatz und die Perspektive für 2024 und eine Option für jede und jeden von uns, Krisen und Sorgen zu bewältigen und unser Leben positiv zu gestalten.

Lasst es uns gemeinsam ausprobieren und erleben wie es funktioniert - Hallelujah

Social Media