Artikel

Tag der offenen Tür im Jugendzentrum Fo(u)r C. - ein toller Tag!

„Ich habe wirklich alle Hebel in Bewegung gesetzt, damit ich hier dabei sein konnte“, sagt Mitarbeiterin Lèan Slomke und freut sich über einen erfolgreichen Tag der Offenen Tür des Fo(u)r C. - Jugendtreff Nord, einer Einrichtung der Ev. Jugend im Kirchenkreis Vlotho. Zahlreiche Besucher nutzten diese Gelegenheit am 3. Mai 2019 und waren begeistert von dem vielfältigen Angebot. So sorgte das Ev. Jugendreferat mit dem Spielmobil für ausgelassene Spielfreude bei den Kindern und Jugendlichen und bot eine Baumkletter-Aktion für Klein und Groß an. Kreativfans konnten Scoubidou-Bänder flechten oder kleine Holzkästchen gestalten. Auch die Jugend-Feuerwehren aus Werste und Volmerdingsen sorgten mit 2 Einsatzfahrzeugen und Löschsimulationen für viel Spaß. Für alle, die Lust auf Bewegung hatten, gab es eine große Hüpfburg. „Das fand ich super“, bestätigt Simon, der mit seinen zwölf Jahren öfter im Jugendtreff zu finden ist. In den Räumlichkeiten boten die Landfrauen des Landfrauen-Ortsverbandes Porta-Minden-Bad Oeynhausen ein reichhaltiges Kuchenbuffet auf Spendenbasis. Daneben gab es Bratwurst von der Fleischerei Timmerberg. „Wir hätten einen größeren Grill gebraucht“, sagt der zuständige „Grillmeister“ Klaus Hansmeyer, der mit der Anzahl an Besuchern nicht gerechnet hatte.

Ein Highlight waren sicherlich die musikalischen Auftritte des Crazy Ensemble und der Big Band der Musikschule Bad Oeynhausen. Besonders fasziniert war Britta Müller, deren Sohn Mattis sich bei dem 4-tägigen Musikprojekt „Crazy Ensemble“ in den Osterferien mit knapp zwanzig Jugendlichen auf diesen Auftritt vorbereitet hatte. „Ich bin wirklich beeindruckt, was die jungen Musiker hier in vier Tagen auf die Beine gestellt haben“, sagt sie. Auch Jugendtreff-Leitung Bärbel Meyer ist sehr zufrieden mit der Veranstaltung: „Dass sich bei diesen niedrigen Temperaturen so viele Menschen auf den Weg gemacht haben, damit hätte ich niemals gerechnet. Und ohne das Engagement der vielen Ehrenamtlichen wäre diese Veranstaltung nicht möglich gewesen. Besonders bedanken möchte ich mich bei den Jugendfeuerwehren und den Musikern der Big Band, die mit ihrem professionellen Auftritt diesen Tag in besonderer Weise abgerundet haben.“

Da kann Katrin Eckelmann als Leitung des Ev. Jugendreferates nur zustimmen. „ Es ist ein Fest für Jung und Alt und man sieht, wie motiviert die Mitarbeiter sind Ich finde auch die vielen Kooperationen klasse. Die Atmosphäre hier ist einfach super - alles in allem also eine rundum gelungene Veranstaltung!“

Social Media