Artikel

Selbstschutz-Seminar Starke Mütter – Starke Mädchen

„Du wirst festgehalten und verpasst deswegen den Bus! Ist das Gewalt?“ Mit dieser und anderen Fragen beschäftigten sich die Teilnehmenden des Selbstschutz-Seminars „Starke Mütter-Starke Mädchen“, um sich bewusst zu werden, wann Gewalt beginnt und wie man sich vor ihr schützen kann. Der Intensiv-Workshop wurde am 12. März 2022 vom Fo(u)r C. – Jugendtreff Nord angeboten, einer Einrichtung der Ev. Jugend im Kirchenkreis Vlotho. „Wir haben diese Schulungseinheit nach der positiven Resonanz in vergangenen Jahren wieder angeboten, um den Mädchen die nötige Selbstsicherheit zu vermitteln und ihnen zu helfen, sich selbst zu behaupten. Und da die Mütter im Alltag als gutes Vorbild vorangehen sollen, nehmen wir sie dabei auch mit ins Boot.“, erklärt Bärbel Meyer, die Leitung des Jugendtreffs. Teil des Seminars waren theoretische, aber auch viele praktische Übungen zum Thema Gewaltprävention und Körpersprache. Möglichkeiten zur Notwehr lernten die Teilnehmer mit vollem Körpereinsatz. „Durch die Körperhaltung signalisiert man oft mehr als man denkt. Dessen muss man sich immer bewusst sein“, sagt Referentin Birgit König, die sowohl Selbstverteidigungslehrerin beim Deutschen Karate Verband als auch Trainerin für das Kommissariat Vorbeugung Minden ist. Für sie ist die Vermittlung eines gesunden Selbstbewusstseins und der erhöhten Aufmerksamkeit in unangenehmen Situationen seit Jahren ein besonderes Anliegen.

Text & Bilder: fo(u)rC. Volmerdingsen

Corona-Schutzverordnung

HIER klicken für aktuelle Infos

Social Media