Artikel

Mitarbeitenden-Schulung in Oldau

50 junge Menschen haben uns in intensiven, gut gelaunten, arbeitsreichen, lustigen Tagen in Oldau im Anne-Frank-Haus begeistert!

Im Grund-Kurs, im JuLeiCa-Kurs, im Aufbau-Kurs und im Leitenden-Kurs wurde gelernt, gefachsimpelt, gespielt, diskutiert, zugehört und immer wieder gab es untereinander einen regen Austausch!

Das Leitungs-Team für diese Schulung hatte sich gut vorbereitet und in den Kurs-Einheiten, bei den Bibelarbeiten, den Workshops, den Abendabschlüssen, dem Nachtgeländespiel, ... viel Freude und blickt auf eine erfolgreiche Woche zurück. Im Team waren dabei: David Stade, Finn Hinzmann, Lea Lücke, Lisa Lübcke, Jonah Faulhaber, Niklas Timmerberg und Sven Jacobsen. Als Tagesreferent:innen haben uns super unterstützt: Anna Hanke und Marius Broll.

Das Thema der inhaltlichen Einheiten war dieses Jahr "Gemeinschaft" und so haben wir uns in den Bibelarbeiten, beim persönlichen Stationenlauf und im Gottesdienst intensiv mit dem 1. Korinther-Brief auseinandergesetzt. Unter anderem "Der menschliche Körper als Bild für die Gemeinde (Basisbibel 1. Kor. 12)" wurde mit verschiedenen Methoden und eigenen Übersetzungen bearbeitet, bedacht und diskutiert. Sehr ruhig wurde es bei den sehr persönlichen Abendabschlüssen im Plenum, die allen einen besonderen Einblick in das Glaubensleben einzelner Mitarbeitender boten.

Zwischendurch gab es im Plenum immer wieder Musik zum Mitsingen mit Finn & Niklas an ihren Gitarren. Und in den Pausen wurde in der "Hütte" bei einem leckeren Cappuccino oder Kakao "Werwolf" oder "Codenames" gespielt, die Sonne genossen, Volleyball gespielt oder einfach nur gechillt und gequatscht.

Herausheben könnte man Vieles, weil jeder Programmpunkt besondere Aspekte, Inhalte oder auch einfach viel Spaß bedeutete, aber nachhaltig beeindruckt hat uns die Gemeinschaft untereinander, unabhängig vom Alter der Teilnehmenden und den verschiedenen Kursgruppen.

Toll, dass sich so viele junge Menschen in unserem Kirchenkreis engagieren!! Wir wünschen allen viel Freude & Segen für ihr Engagement in den Gemeinden vor Ort, in der Arbeit mit Kindern & Jugendlichen und bei überregionalen Veranstaltungen des Jugendreferats.

Fotos: Jugendreferat

Pfingsten 2024

Das Pfingstfest ist ein kirchliches Fest, das ein wenig untergeht zwischen den großen Festen Weihnachten und Ostern. Wenn wir die Pfingstgeschichte in der Bibel lesen, dann entdecken wir: Pfingsten erzählt davon, was „geht“, wenn Gottes Geist unser Leben berührt. Da werden aus Angsthasen mutige Jesusnachfolger, aus Nixblickern werden Menschen, die plötzlich verstehen, um was es im Glauben an Jesus geht. Und darum kommt es darauf an, dass es heute in unserem Leben Pfingsten wird: Dass Gottes Geist unser Herz berührt. Dann „geht was“ in unserem Leben und unserem Glauben! Lies dazu im Neuen Testatment in der Apostelgeschichte das 2. Kapitel

Lesen

Social Media