Artikel

WeihnachtsFamilienTüte für zuhause

Weihnachten für Zuhause

Im Jugendreferat wird gebastelt: Das Team der hauptamtlichen Jugendreferent*innen hat in den vergangenen Tagen rund 250 Weihnachts- Überraschungstüten für Familien in Bad Oeynhausen, Porta Westfalica, Löhne und Vlotho gepackt. In stundenlanger Kleinarbeit haben Synodaljugendreferentin Katrin Eckelmann und ihr Team die Tüten verziert und mit Inhalten rund um die Feiertage bestückt: „In vielen Familien fehlt in diesem Jahr der Gottesdienst an Heiligabend. Weil sie zur Sicherheit zu Hause bleiben oder die Plätze in den Präsenzgottesdiensten begrenzt sind. Da wollen wir helfen und bieten Weihnachten für Zuhause an“, so die geschäftsführende Jugendreferentin.
In die großen „FamilienWeihnachtsWinterFerienTüten“ haben die Jugendreferenten neben der Weihnachtsgeschichte, einer Andacht, Gebeten und einem Segen auch Krippenfiguren oder ein Kreuz zum Basteln gepackt. Katrin Eckelmann hofft so, dass in allen Familien mit Hilfe der Tüte die Weihnachtsstimmung und die „gute Nachricht“ ankommt: „Damit wirklich jeder in Weihnachtsstimmung kommt, haben wir auch einen QR-Code zum Scannen mit dem Handy eingepackt, eine Überraschung für ein gemeinschaftliches Spiel und ein Basteltipp für Silvester ist auch dabei.“
Die Tüten liegen ab der kommenden Woche in allen Gemeindebüros im Kirchenkreis kostenlos zur Abholung bereit. „Wir wollen gemeinsam mit der Familie Weihnachten feiern. Ob im Gottesdienst analog in oder an der Kirche, an einem ganz anderen Ort, online oder Zuhause. Denn klar ist: Dieses Weihnachtsfest wird ganz anders, aber auch ganz besonders. Wir hoffen mit der „FamilienWeihnachtsWinterFerienTüte“ den Familien eine kleine Freude machen zu können, die ihren Teil zu diesem unvergesslichen Fest beiträgt“, betont Katrin Eckelmann.


Fotos (Kirchenkreis Vlotho)

Pfingsten 2024

Das Pfingstfest ist ein kirchliches Fest, das ein wenig untergeht zwischen den großen Festen Weihnachten und Ostern. Wenn wir die Pfingstgeschichte in der Bibel lesen, dann entdecken wir: Pfingsten erzählt davon, was „geht“, wenn Gottes Geist unser Leben berührt. Da werden aus Angsthasen mutige Jesusnachfolger, aus Nixblickern werden Menschen, die plötzlich verstehen, um was es im Glauben an Jesus geht. Und darum kommt es darauf an, dass es heute in unserem Leben Pfingsten wird: Dass Gottes Geist unser Herz berührt. Dann „geht was“ in unserem Leben und unserem Glauben! Lies dazu im Neuen Testatment in der Apostelgeschichte das 2. Kapitel

Lesen

Social Media