Artikel

Rückblick auf die MA-Schulungen in Oldau - Die nächste Generation von Mitarbeitenden startet durch!

Mit viel Gepäck und jeder Menge Motivation reisten die Jugendlichen am Montag in Reisebussen an. Kaum waren die Zimmer bezogen, ging es auch gleich mit der ersten Einheit los. Jeden Tag wurde bis zum späten Abend in den Gruppen Erfahrungen gesammelt und neue Fähigkeiten und Fertigkeiten erlernt. Der Spaß kam dabei aber nie zu kurz. Am Abend wurde im Plenum der Tag gemeinsam ausklingen lassen. Dies geschah mit lebensnahen Andachten und neuen geistlichen Liedern.

Doch es wurde nicht nur in den kleinen Kurseinheiten gelernt, für die praktischen Erfahrungen gab es am Dienstagabend einen bunten Workshop-Abend. Es konnten Rucksäcke, Schlüsselanhänger, Handlettering, Badekugeln oder eine „Teebeutelkonkordanz“ kreativ gestaltet werden. Oder man probierte sich aktiv in Standarttänzen aus, versuchte bei Nacht Frisbee zu spielen und entschied sich für eine wohltuende Entspannung zum Abschalten.

Donnerstag gab es den Aktiv-Nachmittag, an dem der Starter-, Grund- und JuLeiCa-Kurs „Spiele für Viele“ kennen lernten. Für die Älteren im Aufbau- und Leiter-Kurs gab es die Wahl zwischen Geocaching und einer Kanutour auf der Aller. Das Wetter schenkte den Teilnehmenden trotz ungemütlicher Vorhersagen einen sonnigen Herbsttag. Erst, als alle schon wieder zum Abendbrot im Trockenen saßen, fing es wieder an zu regnen.

Am Freitag hieß es zunächst Packen und Aufräumen. Um 11 Uhr startete dann der Segnungsgottesdienst mit Abendmahl, für den extra Pfarrer Rainer Schulz aus Eisbergen angereist war. Im Rahmen des Gottesdienstes gab es noch eine emotionale Überraschung für Jugendreferent Christian Wellensiek, der als Hauptamtlicher seit Jahren die Mitarbeiterschulungen geleitet und sie mit seiner Kollegin Inga Nowara in das heutige Konzept weiterentwickelt hatte. Da Welle zum 01.03.2019 in den Kirchenkreis Herford wechselt, hatten die Ehrenamtlichen während der Oldau-Woche heimlich eines seiner Lieder umgeschrieben, um ihm auf diesem Wege Danke zu sagen.

Im nächsten Jahr finden die Mitarbeitendenschulungen erneut in den Herbstferien vom 21.-25. Oktober 2019 in Oldau statt. Dort wollen sich alle Ehrenamtlichen dann spätestens wiedersehen.

Ostern 2024

Ostern ist die Zeit der Zuversicht, der Hoffnung und des Neuanfanges nach dem Ende. Das haben die Jünger Jesu damals erlebt, aber das kennen auch die meisten Menschen heute noch. Denn so wie die Passionszeit dem Leid eine Stimme gibt, so gibt Ostern der Freude und der Hoffnung nicht nur eine Stimme, sondern auch eine qualifizierte Zeit.

Wir wünschen euch & ihnen eine gesegnete Osterzeit 2024 voll  Zuversicht und Hoffnung! Genießt die Tage, sucht den Spaß und erlebt Momente der Freude!

Und „bei allem was ihr tut, lasst euch von der LIEBE leiten“ – Jahreslosung 2024

 

Social Media