Artikel

Rückblick auf den Spieletag im Fo(u)r C.

„Februar ist ein guter Monat für einen Spieletag. Außerdem machen Gesellschaftsspiele einfach viel Spaß und fördern auch die Kommunikation, Merkfähigkeit, Ausdauer und Konzentration“, findet Bärbel Meyer, die als Leitung des Fo(u)r C. - Jugendtreff Nord bereits seit 2008 in Kooperation mit dem CVJM Volmerdingsen den Spielenachmittag für die ganze Familie organisiert.

So fanden sich auch in diesem Jahr viele Besucher bei schönsten Sonnenschein am vergangenen Sonntag im Gemeindehaus Volmerdingsen ein. Dass die Mitarbeitenden vom Jugendtreff Nord zudem ein gutes Händchen für die Auswahl der Spiele haben, daran besteht kein Zweifel. Denn sowohl das Spiel des Jahres 2017 Kingdomino als auch das Kinderspiel des Jahres 2017 Ice-Cool gehörten bereits beim Spieletag vor einem Jahr zum Repertoire.

Natürlich gab es daneben aber auch viel Neues zu entdecken. Die Auswahl reichte von einfachen Spielen wie Kakerlaloop, die bereits von den jüngeren Kindern einfach zu meistern sind bis zu echten Familienspielen. Besonders das Kartenspiel Skyjo gehört in diese Kategorie und hat einen hohen Suchtfaktor.

„Mein Favorit ist das Spiel El Dorado, bei dem der beste Weg durch den Dschungel Südamerikas gefunden werden muss. Mir hat dies Spiel besonders gefallen, weil man neben einer Portion Glück strategisch vorgehen und auch planen muss,“ erklärt Kilian Löffler, der zurzeit ein Freiwilliges Soziales Jahr im Fo(u)r C. absolviert.

Für die meisten Besuchern war Echt jetzt?! der Renner – ein elektronisches Konsolenspiel, dass sich selbst erklärt und mit vielen spannenden Fragen und verblüffenden Aussagen für Nervenkitzel sorgt.

Ebenfalls traditionell ist die Verpflegung mit einem reichhaltigen Kuchenbuffet durch den CVJM Volmerdingsen, das zusätzliche Besucher in das Gemeindehaus lockt. Für ein Highlight sorgte dabei Familie Slomke, die mit einem verblüffend echt aussehenden Damespiel auftrumpften.

Wie in den vergangenen Jahren wird der Erlös des Kuchenbuffets der Initiative „Driving Doctor“ des CVJM Stift Quernheim gespendet, um das mobile Ärzteteam zu unterstützen, das in Sierra Leone schwangere Frauen und kranke Menschen betreut.

Foto (von links): Mattis Müller, Léan Slomke, Bärbel Meyer, Franca Schmechel, Kilian Löffler und Lisa Lübcke sind fasziniert von dem Spiel Echt jetzt?!

Pfingsten 2024

Das Pfingstfest ist ein kirchliches Fest, das ein wenig untergeht zwischen den großen Festen Weihnachten und Ostern. Wenn wir die Pfingstgeschichte in der Bibel lesen, dann entdecken wir: Pfingsten erzählt davon, was „geht“, wenn Gottes Geist unser Leben berührt. Da werden aus Angsthasen mutige Jesusnachfolger, aus Nixblickern werden Menschen, die plötzlich verstehen, um was es im Glauben an Jesus geht. Und darum kommt es darauf an, dass es heute in unserem Leben Pfingsten wird: Dass Gottes Geist unser Herz berührt. Dann „geht was“ in unserem Leben und unserem Glauben! Lies dazu im Neuen Testatment in der Apostelgeschichte das 2. Kapitel

Lesen

Social Media