Artikel

Kunterbunte Aktionen zum Thema Vielfalt

Lebhaft ging es rund um das Evangelische Kinder- und Jugendzentrum (EKJZ) in Valdorf zu. Der Familiennachmittag unter dem Motto „Kunterbunt wie ich und du“ fand großen Anklang bei kleinen und großen Besuchern.

„Mehr als 100 Teilnehmer waren hier, ein reges Kommen und Gehen“, sagte Jugendreferentin Annemarie Coring, die den Nachmittag gemeinsam mit 15 Ehrenamtlichen der Evangelischen Jugend Vlotho organisiert hatte. Mit allerlei Aktionen konnten die Kinder spielerisch Vielfalt erleben und bei der Malaktion ein kreatives Zeichen gegen Rassismus auf ihre Leinwand sprühen. „Wir haben uns eine Challenge mit vier kleinen Aufgaben ausgedacht: Sackhüpfen, Bobbycarrennen, die Malaktion und einen Fahrradreifen aufpumpen. Als Anreiz zum Mitmachen gab es anschließend eine Urkunde und einen Lolly“, erzählte Annemarie Coring.

Die Freundinnen Talia und Lotta lieferten sich ein rasantes Rennen mit den kleinen roten Flitzern. Während die sechsjährige Ella konzentriert mit der Spraydose hantierte, pumpte der zweijährige Finley mit tatkräftiger Unterstützung seines Vaters Fabian Franzeck den Reifen auf. „Hier ist es super. Unsere Kinder finden alles gut, spielen und kreativ sein. Auch die Hüpfburg kommt gut an. Jetzt wird schon lauthals nach der Zuckerwatte geschrien“, sagte Janine Franzeck und lachte. Durch eine Freundin hatten sie vom Familiennachmittag erfahren.

Als Höhepunkt sollte die Band 'Krawallo' auftreten, musste jedoch krankheitsbedingt absagen. „Der Auftritt wäre ein schöner Höhepunkt gewesen. Durch die Band war die Idee zu diesem Tag entstanden. Doch auch so war unsere Aktion ein Erfolg. Wir haben auf unser Jugendzentrum mit seinen niederschwelligen Angeboten und Projekten wie der Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt aufmerksam gemacht“, sagte Annemarie Coring.

Fotos (Evangelischer Kirchenkreis Vlotho):

01+02: Rund um das Evangelische Kinder- und Jugendzentrum in Valdorf gab es für Familien Platz zum Toben und eine Hüpfburg.

03: Ella sprüht mit der Spraydose ein kleines Kunstwerk zum Thema “Vielfalt”.

04: Finley und Fabian Franzeck (links) pumpen den Reifen bei der Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt auf. Veit Wetter (rechts) beaufsichtigt die Beiden.

05: Mayla (links) und Talia liefern sich ein Duell beim Sackhüpfen.

Pfingsten 2024

Das Pfingstfest ist ein kirchliches Fest, das ein wenig untergeht zwischen den großen Festen Weihnachten und Ostern. Wenn wir die Pfingstgeschichte in der Bibel lesen, dann entdecken wir: Pfingsten erzählt davon, was „geht“, wenn Gottes Geist unser Leben berührt. Da werden aus Angsthasen mutige Jesusnachfolger, aus Nixblickern werden Menschen, die plötzlich verstehen, um was es im Glauben an Jesus geht. Und darum kommt es darauf an, dass es heute in unserem Leben Pfingsten wird: Dass Gottes Geist unser Herz berührt. Dann „geht was“ in unserem Leben und unserem Glauben! Lies dazu im Neuen Testatment in der Apostelgeschichte das 2. Kapitel

Lesen

Social Media