Artikel

Kinder- und Jugendradio des EKJZ wieder ON AIR!

Es war ein Treffen mit Freunden! Der Zufallskontakt auf dem Kindergipfel 2012 mit dem Medientrainer Leo Cresnar hat bei den damals 9-jährigen Kindern die Freude zum Radio machen entwickelt. Seit dieser Zeit wurden immer wieder gemeinsame Projekte in Angriff genommen. Mit im Boot war auch der Medientrainer Volker Jordan und Mitarbeiter von der Radiogruppe Hamm. Waren es 2013 und 2015 Radioprojekte auf dem Kirchentag, geht es in diesem Jahr um ein Radioprojekt auf dem Kindergipfel in Villigst.

Am ersten Tag stand die Auseinandersetzung mit dem Motto des Kindergipfels im Vordergrund „Die Erde ist schön! Niemand darf sie kaputt machen.“ Die von Elke Kaika weiter entwickelte Geschichte um die Maus Adiva, dem Schiffskater, dem Wetterhahn und dem Purpurschnabel dreht sich in diesem Jahr um die Themen Umweltverschmutzung, Vertreibung und um die Aufnahme von Geflüchteten.

Am nächsten Tag erarbeiten die Jugendlichen Kriterien für eine gute Umfrage, ein gutes Interview und für eine gute Moderation. Der nächste Schritt war die Umsetzung für den Kindergipfel. Interviewfragen und Fragen für eine Umfrage wurden zu dem Motto des Kinderkipfels überlegt. Anschließend ging es in die Innenstadt von Lengerich. Dort wurden Interviewpartner gesucht und gefunden. Sie beantworteten Fragen zu den Themen Umweltverschmutzung, Geflüchtete, Abholzung, Treibhauseffekt und Plastiktüte. Nach einer Stärkung wurden die Beiträge geschnitten.

Bei der Vorbereitung stellte Volker Jordan mit Freude fest: „Die kontinuierlichen Schulungen der letzten Jahre haben ihre Früchte getragen. Die inzwischen 12– bis 13-jährigen Jugendlichen sind fit für ihre nächste Aufgabe.“ Beim Kindergipfel werden sie nun selbst Kinder anleiten und ihnen zeigen, worauf zu achten ist, wenn sie Umfragen und Interviews durchführen oder eine Moderation erarbeiten.

Außerdem entstand  an dem Wochenende die erste Bürgerfunksendung für den Kindergipfel, die auch live im Internetradio ausgestrahlt wurde. Der Beitrag ist zu hören bei radiohitwave.com.

Pfingsten 2024

Das Pfingstfest ist ein kirchliches Fest, das ein wenig untergeht zwischen den großen Festen Weihnachten und Ostern. Wenn wir die Pfingstgeschichte in der Bibel lesen, dann entdecken wir: Pfingsten erzählt davon, was „geht“, wenn Gottes Geist unser Leben berührt. Da werden aus Angsthasen mutige Jesusnachfolger, aus Nixblickern werden Menschen, die plötzlich verstehen, um was es im Glauben an Jesus geht. Und darum kommt es darauf an, dass es heute in unserem Leben Pfingsten wird: Dass Gottes Geist unser Herz berührt. Dann „geht was“ in unserem Leben und unserem Glauben! Lies dazu im Neuen Testatment in der Apostelgeschichte das 2. Kapitel

Lesen

Social Media