Artikel

I God it!

Jedes Jahr im September gibt’s in Bad Oeynhausen an drei Abenden moderne Jugendgottesdienste. “I God it”, so der Name der Reihe, fand in diesem Jahr im Wichernhaus statt. Die Jugendgottesdienste wurden in diesem Jahr fast ausschließlich ehrenamtlich organisiert und durchgeführt. Mit dabei: Referent Luca Zuch, der an den Abenden jeweils einen Predigt-Impuls zu den Mottos “sichtbar”, “spürbar” und “offenbar” mitgebracht hatte.

Vor allem das letzte Motto war selbst für den Referenten eine Herausforderung. Luca Zuch erzählte, dass ihm die Wahl der Worte für diesen Abend nicht leicht gefallen seien: „Ich bin auf das Verb offenbaren gestoßen. Ein Mensch offenbart sich einem guten Freund. Dafür muss man vertrauen. Vertrauen ist besonders wichtig“, so Luca Zuch. Und weiter: „Körperlich und spürbar geworden ist Gott durch seinen Sohn Jesus Christus. Das Vertrauen in die Menschheit war in diesem Moment groß.”

Als Moderatorinnen führten Josephine Meyer und Caroline Beiküfner durch die Abende, an denen jeweils zwischen 50 und 80 Jugendliche aus dem ganzen Evangelischen Kirchenkreis Vlotho gekommen waren. Für sie gab es jeden Abend einen Gottesdienst, der wie eine Gameshow gestaltet war. Für die actionreichen Spiele wurden die Jugendlichen in Teams wie “Panflöte, Banjo, Matterhörnli und Dudelsack” eingeteilt. Zwischen den Spielen und der Predigt von Luca Zuch spielte die Band „Simpl(a)y blessed“, bestehend aus Mareike Büker, Laura Haljaste, Finn Hinzmann und Dario Friedrichsmeier. Im Anschluss gab es Essen, Trinken und Gemeinschaft im Wichernhaus.

Autor: Finn Heitland

Fotos (Evangelischer Kirchenkreis Vlotho):

Josephine Meyer (links) und Caroline Beiküfner (rechts) sprechen mit Referent Luca Zuch.

Die Band „Simpl(a)y blessed“ mit Mareike Büker, Laura Haljaste, Finn Hinzmann und Dario Friedrichsmeier begleitete die Abende im Wichernhaus.

Pfingsten 2024

Das Pfingstfest ist ein kirchliches Fest, das ein wenig untergeht zwischen den großen Festen Weihnachten und Ostern. Wenn wir die Pfingstgeschichte in der Bibel lesen, dann entdecken wir: Pfingsten erzählt davon, was „geht“, wenn Gottes Geist unser Leben berührt. Da werden aus Angsthasen mutige Jesusnachfolger, aus Nixblickern werden Menschen, die plötzlich verstehen, um was es im Glauben an Jesus geht. Und darum kommt es darauf an, dass es heute in unserem Leben Pfingsten wird: Dass Gottes Geist unser Herz berührt. Dann „geht was“ in unserem Leben und unserem Glauben! Lies dazu im Neuen Testatment in der Apostelgeschichte das 2. Kapitel

Lesen

Social Media