Artikel

Gottes Liebe neu entdecken - Outdoor & Inward in der wunderschönen Slowakei

Immer im Wechsel: Einen Tag raus - aktiv sein, wandern, klettern, entdecken. Einen Tag Ruhe - entspannen, auftanken, neue Kräfte sammeln, miteinander singen & spielen.

In diesem Jahr führte uns die "Outdoor- und Inward"-Reise als internationale Begegnung in die wunderschöne Slowakei. Ausgehend von unserem Gruppenhaus ELPIS in Liptovsky Trnovec, wo uns die Gemeinde vor Ort sehr herzlich aufgenommen hatte, entdeckten wir gemeinsam die Natur in der Hohen und Niederen Tatra und im Slowakischen Paradies. Höhepunkt (im wahrsten Sinne des Wortes) war die Besteigung des Krivan in der Hohen Tatra. Außerdem gab es Burgen und Eishöhlen zu erkunden. Dazu sagen Bilder mehr als 1000 Worte...

Inhaltlich in den Bibelarbeiten und Gottesdiensten ging es um das Thema, wie wir Gottes Liebe ganz konkret in unserem Leben erleben können. Unsere Entdeckungen: Gottes Liebe ist grenzenlos (Agape!). Er nimmt uns immer (wieder) an. Er beschenkt uns immer wieder. Es ist sein Gebot, dass wir einander lieben sollen, denn an der Liebe soll man uns Christen identifizieren. Insbesondere beim bewegenden Abschluss- und Segnungsgottesdienst mit Agape-Mahl wurde dies deutlich und persönlich.
Unbedingt zu nennen ist auch die Feier des sonntäglichen Gemeindegottesdienstes, der natürlich komplett auf slowakisch gehalten und größtenteils gesungen wurde. (Wir hatten vorher ein paar Hinweise erhalten, welche Bibelstellen dran kommen würden und mit welchem Thema sich die die Predigt beschäftigen würde.) Ein sehr feierliches Erlebnis. Nach den knapp 2 Wochen in der Slowakei, wo wir durch Pastorin Eva, Küster Wlado und die Gemeinde sehr herzlich empfangen und umsorgt wurden (Wir danken euch sehr!), fiel der Abschied nicht leicht. Alle hatten sich ein bisschen in dieses wunderschöne Fleckchen Erde und in die Menschen verliebt.

Social Media