Artikel

Blutsbrüderschaft mit Winnetou und Old Shatterhand

Einen spannenden Tag erlebten die Teilnehmenden des Ausfluges zu den Karl-May-Festspielen im sauerländischen Elspe. Angeboten wurde die Fahrt vom Fo(u)r C. - Jugendtreff Nord und der Ev. Jugend in der Region Bad Oeynhausen. Schon im Vorfeld der Show bestand die Gelegenheit, bei der "Horsepower" Kämpfe zu Pferd und Reitartistik zu bewundern oder in der Musicshow "Dreams and Memories" auf eine musikalische Entdeckungsreise um die Welt zu gehen.

Der Höhepunkt des Tages war dann aber die Aufführung des Karl-May-Klassikers "Im Tal des Todes", in der Winnetou und Old Shatterhand in gewohnt souveräner Manier den Ganoven das Handwerk legten. Besonders beeindruckend war für die Zuschauer die wilde Jagd zu Pferd und das gigantische Erdbeben, das mit der Explosion des Vulkans einher ging. "Für echtes Gänsehaut-Feeling sorgten zum Abschluss Winnetou und Old Shatterhand, die begleitet von der bekannten Filmmusik mit ihren Pferden ein letztes Mal die Bühne betraten", resümierte Bärbel Meyer, die als Leitung des Fo(u)r C. - Jugendtreff Nord die Fahrt mit organisiert hatte.

Pfingsten 2024

Das Pfingstfest ist ein kirchliches Fest, das ein wenig untergeht zwischen den großen Festen Weihnachten und Ostern. Wenn wir die Pfingstgeschichte in der Bibel lesen, dann entdecken wir: Pfingsten erzählt davon, was „geht“, wenn Gottes Geist unser Leben berührt. Da werden aus Angsthasen mutige Jesusnachfolger, aus Nixblickern werden Menschen, die plötzlich verstehen, um was es im Glauben an Jesus geht. Und darum kommt es darauf an, dass es heute in unserem Leben Pfingsten wird: Dass Gottes Geist unser Herz berührt. Dann „geht was“ in unserem Leben und unserem Glauben! Lies dazu im Neuen Testatment in der Apostelgeschichte das 2. Kapitel

Lesen

Social Media