Was ist die JuLeiCa?

Was ist die JuLeiCa?

Die Jugendleiter/In-Card (JuLeiCa) ist der bundesweit einheitliche Ausweis für ehrenamtliche MitarbeiterInnen in der Jugendarbeit. Sie dient zur Legitimation und als Qualifikationsnachweis der InhaberInnen. Zusätzlich soll die JuLeiCa auch die gesellschaftliche Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement zum Ausdruck bringen.

Die JuLeiCa bürgt für Qualität. InhaberInnen haben eine Ausbildung nach festgeschriebenen Standards absolviert.

JugendleiterInnen engagieren sich ehrenamtlich: Für ihre Tätigkeit erhalten sie i.d.R. keinen Cent. Als kleines Dankeschön für ihr Engagement sind daher mit der JuLeiCa auch einige Vergünstigungen und anderen Formen der Anerkennung verbunden. Welche es vor Ort gibt, ist regional sehr unterschiedlich. Die Palette der Vergünstigungen reicht vom kostenlosen Eintritt ins Schwimmbad bis hin zu Ermäßigungen beim Kino-Besuch.

Die JuLeiCa lohnt sich!

Wir haben dir die Juleica-Vergünstigungen hier einmal zusammengefasst:

Kreis Herford + Kreis Minden (Bad Oeynhausen + Porta Westfalica) - Ziemlich gute Sammlung!

Auf der offiziellen Homepage der JuLeiCa findest du deutschlandweite Vergünstigungen. Dort gehts auch zum Antrag.

Wie erlange ich die JuLeiCa?

Du kannst die JuLeiCa beim Ev. Jugendreferat im Kirchenkreis Vlotho erwerben. Innerhalb eines Jahres hast du die Möglichkeit, alle Voraussetzungen zu erfüllen und die JuLeiCa mit 16 Jahren zu beantragen.

Was sind die einzelnen Bausteine?

Um die JuLeiCa zu erhalten, benötigst du den JuLeiCa-Kurs und einen weiteren Kurs unserer Mitarbeitenden-Schulungen, sowie ein frei wählbares Seminarangebot (à 15 Std) und einen Erste-Hilfe-Kurs und dazu natürlich praktische Erfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit (mind. 20 Std).Dann musst du nur noch den Online-Antrag ausfüllen und das wars!

Etwas mehr Details zu den Voraussetzungen, vor allem aber zur Antragstellung gibt dir dieser (zugegeben leicht veraltete) FLYER. Bei Fragen, wende dich an uns!

Ein Beispiel gefällig...

Eva (14) ist grade Mitarbeiterin in einer Kindergruppe geworden. Um die JuLeiCa zu erhalten und um für ihre Mitarbeit fit zu werden, besucht sie den Grund-Kurs, ein Seminar, den Erste-Hilfe-Kurs und ein Jahr später den JuLeiCa-Kurs. Pünktlich zu ihrem 16. Geburtstag hält sie die JuLeiCa in Händen.