Rückblick Church Night 2015

Für die Verkündigung konnte der Jugendevangelist Hans-Christian Grass aus Marburg gewonnen werden, der in jugendgerechter Sprache predigte und den Jugendlichen erklärte, welches Bild von Kirche Martin Luther geprägt hat, was er damals verändern wollte und welche Relevanz das noch heute hat. Hier im Bild mit den Moderatorinnen Svenja und Ramona.

Church Night Holzhausen

Unter dem Motto "hell.wach.evangelisch" finden seit einigen Jahren bundesweit am Reformationstag "ChurchNights" statt.
Ein großes, ehrenamtliches Team von Mitarbeitenden der Ev. Jugend Porta-Süd hat mit Begleitung der Jugendreferenten Katrin Weber und Christian Wellensiek die „ChurchNight“ geplant.

Über 90 Konfirmanden und Jugendliche kamen am Reformationstag zur „ChurchNight“ in Holzhausen (Porta Westfalica) zusammen und erlebten einen lebendigen, interaktiven Jugendgottesdienst.

Unter dem Motto "hell.wach.evangelisch" finden seit einigen Jahren bundesweit am Reformationstag "ChurchNights" statt. Diese besonderen Gottesdienste erinnern an die Reformation und an die Person Martin Luthers und bilden bewusst einen Gegenpol zu Halloween. Zu diesem Anlass hatte ein großes, ehrenamtliches Team von Mitarbeitenden der Ev. Jugend Porta-Süd mit Begleitung der Jugendreferenten Katrin Weber und Christian Wellensiek die „ChurchNight“ geplant. Unterstützt wurde das Vorbereitungsteam außerdem von der Band „TeeLicht“ aus Bergkirchen, die den Gottesdienst mit modernen christlichen Liedern musikalisch gestaltete. Für die Verkündigung konnte der Jugendevangelist Hans-Christian Grass aus Marburg gewonnen werden, der in jugendgerechter Sprache predigte und den Jugendlichen erklärte, welches Bild von Kirche Martin Luther geprägt hat, was er damals verändern wollte und welche Relevanz das noch heute hat.

Ein besonderes Merkmal dieser „ChurchNight“ war ein interaktiver Stationenlauf, den das Mitarbeitenden-Team für die Gäste aufgebaut hatte. Hier konnten sich die Jugendlichen auf kreative, praktische Weise ein eigenes Bild von ihrem Glauben, ihrer Kirche und ihrem Leben machen. Dazu waren im Gemeindehaus und in der Kirche in Holzhausen 18 Stationen vorbereitet. Beispielsweise war es an einer Stelle möglich, Thesen für die heutige Kirche an eine Tür zu schlagen. An einer anderen Station wurden die Gäste gefragt, wie ein Mensch aussieht, den Gott liebt. Die Antwort verbarg sich unter einem Vorhang, hinter dem ein Spiegel zum Vorschein kam. Jugendreferent Christian Wellensiek freute sich über die Neugier viele Jugendlicher: „So wird der Glaube lebendig und anfassbar!“

Zurück


Church Night Werste

ChurchNight begeisterte Jugendliche am Reformationstag in Werste

Mehr als 100 Jugendliche waren der Einladung der Kirchengemeinden Werste, Eidinghausen- Dehme und Rehme zur ChurchNight am Reformationstag in die Versöhnungskirche Werste gefolgt. 

Unter dem Motto "Fill my cup" begann der Abend mit einem Jugendgottesdienst, der mit Anspiel, einem Video zu Psalm 23 und Zeit zur persönlichen Begegnung mit Gott jedem Besucher Gelegenheit bot, eigene Glaubenserfahrungen zu machen. Für die musikalische Unterstützung zeigte sich die Band "Seven Days Made" verantwortlich. Im Anschluss sorgten viele Aktionen für eine ausgelassene Stimmung. Nach draußen lockten bei gutem Wetter Würstchen, Stockbrot und eine Feuerjonglage. Für die Kreativ-Fans gab es ganz dem Motto entsprechend Cup-Cakes und Tassen zum Selbstgestalten. "Ich fand alles super hier, aber am besten hat mir Singstar gefallen", bemerkte Besucherin Lia Heinrichmeyer. Eine bunte Palette aus Spiel, Aktion und vielen weiteren Leckereien sowie coolen Lichteffekten gaben diesem Abend ein besonderes Flair. "Das war echt eine tolle Sache," ist sich Mitarbeiterin Léan Slomke sicher. Mit einer Nacht der Lieder, die für einen ruhigen Ausklang sorgte, endete die Churchnight. 

Social Media

Facebook:


Instagram&Snapchat

Was geht ab in der Jugendarbeit?

Zeig es uns und poste ein Foto auf Instagram mit dem Hashtag #juengervlotho :-)