Artikel

Gemeinsam über den weiteren Weg nachdenken

created by Rainer Labie

Feiern 175 Jahre Kirchenkreis Vlotho: v.l. Pfarrer Lars Kunkel, Gemeindereferentin Ingrid Wilmsmeier, St. Stephan Presbyterin Christiane Althof, Superintendent Andreas Huneke, St. Stephan Presbyterin Angelika Kippschull, Dr. Peter Böhlemann (der Prediger), Kreiskantor Harald Sieger. Fotografin: Margaret Weirich.

Vor 175 Jahren wurde der Evangelische Kirchenkreis Vlotho aus Teilen der Kirchenkreise Minden und Herford gebildet. Zu ihm gehören heute die evangelischen Gemeinden in Löhne-Gohfeld, Bad Oeynhausen, Vlotho und im Süden von Porta Westfalica. Aus Anlass des Jubiläums werden für das Wochenende vom 22. bis 24. Januar 2016 eine Reihe interessanter Veranstaltungen vorbereitet.

Zu Eröffnung gibt es am Freitagabend, 22.1.2016, ein Konzert des Ausnahmetrompeters Gabor Boldoczki um 20 Uhr in der Eidinghausener Kirche in Bad Oeynhausen. Boldoczki gilt als der designierte Nachfolger von Maurice André und wird an dem Abend mit dem Pianisten Gergely Bogányi sein aktuelles Tourneeprogramm vorstellen. Am Samstagnachmittag, 23.1.2016, veranstaltet der Kirchenkreis eine Zukunftswerkstatt, zu der viele haupt- und ehrenamtlich Engagierte der Kirche sowie zahlreiche Gäste eingeladen werden. Diese Veranstaltung findet im Ferdinand-Huhold-Haus, Kirchsiek 7 in Porta Westfalica Hausberge statt. „Wir feiern nicht irgendeine Institution und uns selbst, sondern wollen auch dieses Jubiläum zum Anlass nehmen, miteinander ins Gespräch zu kommen und gemeinsam über unseren weiteren Weg nachzudenken“, sagte Superintendent Andreas Huneke auf einer Pressekonferenz über das geplante Jubiläumswochenende. „Mit fast 60.000 Gemeindegliedern sind wir eine große und vielfältige Gemeinschaft, blicken auf eine bewegte Geschichte zurück und stehen für die Zukunft vor großen Herausforderungen", so der Superintendent weiter.

Die Gründungsversammlung des Kirchenkreises fand am 6. Oktober 1840 in der St. Stephanskirche in Vlotho statt. Die Grenzen des Kirchenkreises sind bis auf den heutigen Tag wie sie zu Anfang waren. Offiziell nahm die neu gebildete Synode im Januar 1841 ihre Arbeit auf. An dem Sonntag des Festwochenendes, 24. Januar 2016, soll um 10 Uhr an dem Ort, an dem die Gründungssynode tagte, nämlich in der St. Stephanskirche, ein großer Festgottesdienst gefeiert werden. Alle Kirchengemeinden des Kirchenkreises sind eingeladen, ihren sonntäglichen Gottesdienst an diesem Tag nach Vlotho zu verlegen und gemeinsam zu feiern. Bei dieser Gelegenheit wird auch ein neues Buch über den Kirchenkreis Vlotho vorgestellt, das demnächst erscheinen wird.

Hier geht's zu unseren beiden großen Offenen Treffs:

Social Media


Was geht ab in der Jugendarbeit?

Zeig es uns und poste ein Foto auf Instagram mit dem Hashtag #juengervlotho :-)